Stadtwerke Quedlinburg Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Willkommen beim Quedlinburger Sportverein e.V.

Ich möchte Mitglied werden!!

Ein Verein mit über 100jähriger Tradition. Die Geschichte des Quedlinburger Sportvereins - oder QSV, wie er kurz genannt wird - geht bis Anfang des vorigen Jahrhunderts zurück und gründet sich auf vier Fußballvereine, die 1904 in unserer damals steil aufwärts strebenden Stadt zu Hause waren: Hohenzollern, Britannia, Union und Fortuna. Diese Vereine schlossen sich bis 1914, wie sich aus Zeitungsunterlagen feststellen ließ, schrittweise zur "Sportvereinigung Quedlinburg" zusammen. Diese Gemeinschaft überdauerte den 1. Weltkrieg von 1914 - 18 und trat noch 1919 öffentlich in Erscheinung. Sie bezeichnete sich jetzt als "Sportvereinigung von 1904".

Am 3. Februar 1920 berichtete das "Quedlinburger Kreisblatt" über eine "Generalversammlung im `Fürst Blücher` am Waterlooplatz." Danach hieß der Verein "Sportverband" und umfasste bereits mehrere Abteilungen. Wie sich aus Zeitungsberichten weiter verfolgen lässt, wurde dann nach einer Versammlung am 23. Juli 1923 der Name "Sportverband 04" verwendet. Im Mittelpunkt stand der Fußball, aber auch andere Sportarten, wie Handball und Radfahren, wurden gepflegt. Neben der Turngemeinde GutsMuths von 1860 bestand der Quedlinburger Sportverband bis 1942. Dann erfolgte, was den Fußball angeht, aus kriegsbedingten Gründen (die meisten jungen Männer wurden zur Wehrmacht eingezogen) der Zusammenschluss mit dem Militärverein "Mars Preußen" zur "Sportgemeinschaft Quedlinburg". Im Spätsommer des Kriegsjahres 1944 wurde der offizielle Sport- und Spielbetrieb eingestellt.

Nachdem der Kreis Quedlinburg gemäß der Vereinbarung der alliierten Siegermächte ab 1. Juli 1945 zur sowjetischen Besatzungszone gehörte, wurde bald danach der Sportbetrieb auf örtlicher Ebene wieder zugelassen und im Rahmen der damaligen Freien Deutschen Jugend die "Fußballsparte Quedlinburg" gegründet. An frühere Traditionen durfte nicht angeknüpft werden. So entstand mit dieser Keimzelle die Betriebssportgemeinschaft Blauweiß der Saatzuchtgesellschaften (1947). Dann gab es mehrere BSG`n, in denen Fußball gespielt wurde. Aber die Entwicklung der leistungsstärksten Fußballabteilung führte schließlich zur Bildung der BSG Motor (1951) mit dem Meßgerätewerk als Trägerbetrieb, der sich sehr stark für die Belange des Fußballs einsetzte, aber auch andere Sportarten förderte. Nach der Wende 1990, die mit der Auflösung der Betriebssportgemeinschaften verbunden war, wurde der Sportverband 04 Quedlinburg wiedergegründet und neue sportliche Heimat der meisten Mitglieder der ehemaligen BSG Motor. 1994 fusionierte der Sportverband 04 mit dem Verein Empor Quedlinburg zum Quedlinburger Sportverein e.V..

Der heutige Verein zählt 335 Mitglieder und umfasst die Abteilungen:

  • Fußball mit 235 Mitgliedern
  • Handball mit 85 Mitgliedern
  • Gesundheitssport mit 13 Mitgliedern
Abteilung Fussball
Abteilung Handball

Quedlinburger SV | letzte News

  • 1
  • 2
  • 3

0:0 beim FSV Nienburg schmeichelt eher den Gastgebern "Vor dem Spiel habe ich gesagt ein Unentschieden unterschreibe ich sofort, auch jetzt sage ich, mit dem 0:0 bin ich zufrieden", so Trainer Uwe Schwierske zu den schweißtreibenden 90 Minuten in Nienburg beim zweiten Punktspiel seiner Mannschaft in der Landesklasse. Aber so ganz war er es denn doch nicht. " Wir haben so viele gute Chancen gehabt", setzte er hinzu. Der QSV war in der Tat dem Sieg bedeutend näher als die Platzbesitzer...

weiterlesen ...

QSV muß in Nienburg antreten / Starke Gastgeber Nach Punktpielauftakt und Pokal müssen unsere Jungs nun im zweiten Meisterschaftsspiel in der Landesklasse (3) am Sonnabend beim 1. FC Nienburg in der Saalestadt antreten. Das wird zweifellos die bisher schwerste Pflichtspielaufgabe. Die Nienburger spielten im vergangenen Jahr  als Neuling in der Landesklasse eine gute Rolle und sind auch in dieser Saison mit einem 5:1 in Darlingerode/Drübeck sehr erfolgreich gestartet. Der QSV und Nienburg sind sich in Punktspielen zuletzt in der Landesliga begegnet. 2004/5...

weiterlesen ...

Mit 3:1 (1:0) hat der QSV das Topspiel in der 1. Runde des Wettbewerbs um den Pokal des Landrats gegen Eintracht Osterwieck gewonnen. Die Quedlinburger überzeugten erneut und behaupteten  sich gegen einen starken Gegner am Ende etwas glücklich, aber jederzeit verdient. Weliko Paul machte das 1:0 (35.) und das 2:0 (52.), Philipp Matzelt verkürzte auf 2:1 (68.), ehe Nico Stertz in der 90. Minute mit dem 3:1 den Sieg sicherstellte. Der QSV löste auch die zweite Pflichtspielaufgabe in der neuen Saison...

weiterlesen ...

In der 1. Runde der Spiele um den Pokal des Landrates, der für die Mannschaften aus Landesklasse und Oberliga im Kreis Harz ausgeschrieben ist, gibt es am Freitag, 19. August, gleich ein Topspiel. Um 18.30 Uhr stehen sich in der Lindenstraße der QSV und Eintracht Osterwieck gegenüber. Die Gäste, von Matthias Fieberling trainiert, gehören zu den Favoriten in der Landesklasse und peilen mit ihren namhaften Verstärkungen den Aufstieg in die Landesliga an. Sie kommen auch als Favorit in die Lindenstraße...

weiterlesen ...

Stand vom 14. August 2016 Weliko Paul 2, Marvin Steller 1, Nico Stertz 1, zwei Eigentore Aschersleben (insgesamt 6)

weiterlesen ...

QSV schlägt Lok Aschersleben mit 6:0 (2:0) / Gäste auf verlorenem Posten Ein 6:0-Erfolg und erster Tabellenführer - das ist das Fazit des Auftaktspiels der Quedlinburger in der Landesklasse (3). Im Duell der beiden Neulinge setzte sich der Aufsteiger gegen den Absteiger überlegen durch. Der QSV zeigte eine grundsolide Leistung und gewann jederzeit unangefochten. "Vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch", meinte Gästetrainer Torsten Göse und fügte hinzu:"Wir haben getan, was wir momentan können mit unserer völlig neu aufgestellten Mannschaft. Unser...

weiterlesen ...

Am Sonntag gegen Lok Aschersleben / Wie stark ist der Absteiger? Mit einem Sonntagssspiel startet der QSV  als Neuling in die Serie 2016/17 der Landesklasse, Staffel 3. Gegner ist ebenfalls ein Neuling. Aber Lok Aschersleben kommt von "oben" als Absteiger aus der Landesliga. Beginn ist um 14 Uhr im GutsMuths-Stadion Lindenstraße. Die Gastgeber hoffen trotz anderer Sonntagsspiele und des Gildefestes auf gut gefüllte Ränge. Die Mannschaft hat nach ihren vielversprechenden Leistungen in der Vorbereitung gerade im ersten Pflichtspiel jede Unterstützung verdient.  „Ein...

weiterlesen ...

VfB Oberröblingen im letzten Testspiel mit 7:0 (4:0) abgefertigt Zum Abschluß der Vorbereitung auf die Saison in der Landesklasse hatten die Quedlinburger mit dem VfB Oberröblingen aus der Kreisoberliga Mansfeld-Südharz am Sonnabend einen leichteren Gegner. Das war auch nach der harten Belastung der vergangenen Wochen und dem Kräfte forderndem Spiel am Freitag abend in Gernrode ganz willkommen. "So musste die Mannschaft nicht an ihre Grenzen gehen und konnte die Aufgabe fast rein spielerisch lösen. Mit konstruktiven Aktionen nach vorn haben wir...

weiterlesen ...

QSV gewann Testspiel im Hagental mit 3:0 (1:0) / Sehenswerte Partie Der Vergleich Landesklasse gegen Harzoberliga ging zwar klar 3:0 für den Aufsteiger QSV aus, aber drei Tore waren die Gastgeber keineswegs schlechter. Sie hatten in beiden Halbzeiten gute Phasen und sahen immer dann gut aus, wenn sie früh "drauf" gingen, den Aufbau der Quedlinburger schon im Ansatz zu stören versuchten. Natürlich blieb nicht verborgen, dass die Gäste über die bessere Spielanlage verfügten und personell besser besetzt waren. Einen Gegentreffer hätte...

weiterlesen ...

Sponsoren

  • Stadwerke Quedlinburg
  • Sport Cierpinsky
  • EP Media Park Schubinsky
  • weitere Förderer des Quedlinburger SV ...

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!