Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Willkommen beim Quedlinburger Sportverein e.V.

Ich möchte Mitglied werden!!

Ein Verein mit über 100jähriger Tradition. Die Geschichte des Quedlinburger Sportvereins - oder QSV, wie er kurz genannt wird - geht bis Anfang des vorigen Jahrhunderts zurück und gründet sich auf vier Fußballvereine, die 1904 in unserer damals steil aufwärts strebenden Stadt zu Hause waren: Hohenzollern, Britannia, Union und Fortuna. Diese Vereine schlossen sich bis 1914, wie sich aus Zeitungsunterlagen feststellen ließ, schrittweise zur "Sportvereinigung Quedlinburg" zusammen. Diese Gemeinschaft überdauerte den 1. Weltkrieg von 1914 - 18 und trat noch 1919 öffentlich in Erscheinung. Sie bezeichnete sich jetzt als "Sportvereinigung von 1904".

Am 3. Februar 1920 berichtete das "Quedlinburger Kreisblatt" über eine "Generalversammlung im `Fürst Blücher` am Waterlooplatz." Danach hieß der Verein "Sportverband" und umfasste bereits mehrere Abteilungen. Wie sich aus Zeitungsberichten weiter verfolgen lässt, wurde dann nach einer Versammlung am 23. Juli 1923 der Name "Sportverband 04" verwendet. Im Mittelpunkt stand der Fußball, aber auch andere Sportarten, wie Handball und Radfahren, wurden gepflegt. Neben der Turngemeinde GutsMuths von 1860 bestand der Quedlinburger Sportverband bis 1942. Dann erfolgte, was den Fußball angeht, aus kriegsbedingten Gründen (die meisten jungen Männer wurden zur Wehrmacht eingezogen) der Zusammenschluss mit dem Militärverein "Mars Preußen" zur "Sportgemeinschaft Quedlinburg". Im Spätsommer des Kriegsjahres 1944 wurde der offizielle Sport- und Spielbetrieb eingestellt.

Nachdem der Kreis Quedlinburg gemäß der Vereinbarung der alliierten Siegermächte ab 1. Juli 1945 zur sowjetischen Besatzungszone gehörte, wurde bald danach der Sportbetrieb auf örtlicher Ebene wieder zugelassen und im Rahmen der damaligen Freien Deutschen Jugend die "Fußballsparte Quedlinburg" gegründet. An frühere Traditionen durfte nicht angeknüpft werden. So entstand mit dieser Keimzelle die Betriebssportgemeinschaft Blauweiß der Saatzuchtgesellschaften (1947). Dann gab es mehrere BSG`n, in denen Fußball gespielt wurde. Aber die Entwicklung der leistungsstärksten Fußballabteilung führte schließlich zur Bildung der BSG Motor (1951) mit dem Meßgerätewerk als Trägerbetrieb, der sich sehr stark für die Belange des Fußballs einsetzte, aber auch andere Sportarten förderte. Nach der Wende 1990, die mit der Auflösung der Betriebssportgemeinschaften verbunden war, wurde der Sportverband 04 Quedlinburg wiedergegründet und neue sportliche Heimat der meisten Mitglieder der ehemaligen BSG Motor. 1994 fusionierte der Sportverband 04 mit dem Verein Empor Quedlinburg zum Quedlinburger Sportverein e.V..

Der heutige Verein zählt 335 Mitglieder und umfasst die Abteilungen:

  • Fußball mit 235 Mitgliedern
  • Handball mit 85 Mitgliedern
  • Gesundheitssport mit 13 Mitgliedern
Abteilung Fussball
Abteilung Handball

Quedlinburger SV | letzte News

  • 1
  • 2
  • 3

Oscherslebener SC - Quedlinburger SV 0:0 (0:0)   Bei starkem Wind und kalten Temperaturen kam die Mannschaft von Mannschaftskapitän Erik Brahmann nicht über ein 0:0 hinaus. Leider konnten weder Pascal Scheffler, noch Steven Matthes und Martin Gottowik ihre guten Chancen nutzen. Besonders bitter ist die Schulterverletzung von Abwehrroutinier Rachid Maadaoui, weshalb er nach knapp 20 Minuten den Platz verlassen musste. Am kommenden Spieltag ist der SV Blau-Weiß Schwanebeck zu Gast, da heißt es wieder "Gas geben"! BWG!

weiterlesen ...

Am kommenden Samstag müssen die Jungs von Trainer Ingo Vandreike beim Tabellendritten in Oschersleben "ran". Beim Oscherslebener SC lieferte sich unser QSV bereits zu Landesliga-Zeiten einige "Schlachten", bevor sich beide Teams dann mehrere Jahre wegen unterschiedlicher Ligazugehörigkeiten nicht mehr begegneten. Am Samstag steht man sich in einem absoluten Spitzenspiel gegenüber. Unsere Jungs sind mit 27 Punkten nach 11 Begegnungen Tabellenzweiter, die Gastgeber folgen mit 24 Punkten auf Platz 3. Der bisher ungeschlagene Tabellenführer Blankenburg hat bisher 31 Punkte gesammelt. Will man also den Anschluss...

weiterlesen ...

Quedlinburger SV - SV Eintracht Osterwieck 1:0 (0:0)   Ein heiß umkämpftes Halbfinale hat mit unseren Jungs glückliche aber verdiente Sieger. Nachdem zunächst auf beiden Seiten einige Chancen vergeben wurden - unter anderem verschoss Martin Gottowik einen Foulstrafstoß - überwand Pascal Scheffler den Gästekeeper (87.) und löste das Ticket zum Finale, das wie im letzten Jahr gegen den SV Langenstein stattfindet (der SVL gewann heute in Schlanstedt 2:1). Glück hatten unsere Jungs, als in der 90. Minute auch die Gäste einen Strafstoß verschossen. Glückwunsch, Jungs!⚽️

weiterlesen ...

Im Halbfinale des Pokals des Landrats empfängt unsere Elf am Samstag erneut die Eintracht aus Osterwieck. Hierbei ist es ganz klar das Ziel, wieder in das Finale einzuziehen, um dann möglichst der erste Pokalsieger im Harz überhaupt zu sein, der seinen Titel verteidigen kann. Aber zunächst gilt es, die Eintracht zu besiegen. Alle Beteiligten dürften wissen, dass der deutliche Sieg aus der Vorwoche im Punktspiel nicht etwa als Richtungszeichen gelten kann. Denn - wie sagt man doch so schön - jedes Spiel beginnt...

weiterlesen ...

Quedlinburger SV - SV Eintracht 1911 Osterwieck  4:1 (2:0)   Die Quedlinburger entschieden das erste der beiden Duelle innerhalb einer Woche gegen Eintracht Osterwieck klar für sich. Rückkehrer Michel Albrecht (auf dem Foto bei seiner Auswechslung) brachte nach gut einer Viertelstunde die Bodestädter in Führung, ehe Weliko Paul (23.) die 2:0-Pausenführung besorgte. Im zweiten Durchgang erarbeiteten sich beide Seiten einige - teilweise hochkarätige - Chancen. Doch erst Torjäger Martin Gottowik erzielte in der 83. Spielminute das 3:0. Phillipp Matzelt konnte einmal auf 3:1 verkürzen, ehe Erik...

weiterlesen ...

Am zehnten Spieltag der Harzliga empfangen die Jungs von Zsolt Czupy am Sonntag um 14.00 Uhr die zweite Vertretung von Germania Wernigerode und werden versuchen, nach der Niederlage aus der Vorwoche wieder einen Sieg zu erreichen. Sicher werden wieder einige Fans den Weg in die Lindenstraße finden, um das Team um Kapitän Christian Sekuli gegen den Sechstplazierten zu unterstützen. Viel Erfolg, Jungs!

weiterlesen ...

Gleich zwei Mal nacheinander gastiert die Eintracht aus Osterwieck bei unserer Ersten. Zunächst geht es um Punkte in der Meisterschaft und eine Woche später um den Einzug in das Finale des Pokals. Am kommenden Samstag steht das so wichtige Punktpsiel auf dem Programm, in dem unsere Mannschaft die drei Punkte in der Lindenstraße behalten muss, um den Anschluss zum - zumindest bisher - überzeugenden Spitzenreiter Blankenburger FV nicht zu groß werden zu lassen. Hierzu ist es freilich bitter notwendig, das ganz, ganz schwache...

weiterlesen ...

Nach stürmischen 90 Minuten unterlagen unsere Blau-Weißen der ZLG Atzendorf mit 3:0. Cheftrainer Ingo Vandreike resümierte nach dem Spiel „Das war die schlechteste Saisonleistung aller heute. Leider konnten wir die vielen Ausfälle (Albrecht, Brahmann, Sauerzapf, Scheffler und Paul) nicht ersetzten. Zu allem Überfluss holen wir uns gelbe und gelb-rote Karten wegen Meckerns ab und nehmen uns so selber die Konzentration. Ein Dank an unsere mitgereisten Fans bei dem Wetter. " Die Aufgaben in den kommenden Wochen werden aber keineswegs einfacher. In den nächsten...

weiterlesen ...

Am kommenden Samstag werden unsere Jungs in dem kleinen Ort Atzendorf (bei Staßfurt) versuchen, den nächsten Dreier einzufahren und somit dem Spitzenreiter Blankenburger FV dicht "auf den Fersen" zu bleiben oder diesen sogar als Tabellenführer abzulösen. Dies würde bei einem eigenen Erfolg gelingen, wenn der BFV gegen den hochgehandelten Aufsteiger aus Ummendorf nicht gewinnt. ... Freilich ist es jedoch zunächst wichtig, die eigene Aufgabe erfolgreich zu erledigen, was bei der ZLG Atzendorf nicht einfach wird. Es handelt sich um eine Mannschaft, die seit...

weiterlesen ...

Sponsoren

  • Stadwerke Quedlinburg
  • Sport Cierpinsky
  • EP Media Park Schubinsky
  • weitere Förderer des Quedlinburger SV ...

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!