Stadtwerke Quedlinburg Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Willkommen beim Quedlinburger Sportverein e.V.

Ich möchte Mitglied werden!!

Download Ablaufpan: Trainingslager Anmeldelink: Zur Anmeldung

Ein Verein mit über 100jähriger Tradition. Die Geschichte des Quedlinburger Sportvereins - oder QSV, wie er kurz genannt wird - geht bis Anfang des vorigen Jahrhunderts zurück und gründet sich auf vier Fußballvereine, die 1904 in unserer damals steil aufwärts strebenden Stadt zu Hause waren: Hohenzollern, Britannia, Union und Fortuna. Diese Vereine schlossen sich bis 1914, wie sich aus Zeitungsunterlagen feststellen ließ, schrittweise zur "Sportvereinigung Quedlinburg" zusammen. Diese Gemeinschaft überdauerte den 1. Weltkrieg von 1914 - 18 und trat noch 1919 öffentlich in Erscheinung. Sie bezeichnete sich jetzt als "Sportvereinigung von 1904".

Am 3. Februar 1920 berichtete das "Quedlinburger Kreisblatt" über eine "Generalversammlung im `Fürst Blücher` am Waterlooplatz." Danach hieß der Verein "Sportverband" und umfasste bereits mehrere Abteilungen. Wie sich aus Zeitungsberichten weiter verfolgen lässt, wurde dann nach einer Versammlung am 23. Juli 1923 der Name "Sportverband 04" verwendet. Im Mittelpunkt stand der Fußball, aber auch andere Sportarten, wie Handball und Radfahren, wurden gepflegt. Neben der Turngemeinde GutsMuths von 1860 bestand der Quedlinburger Sportverband bis 1942. Dann erfolgte, was den Fußball angeht, aus kriegsbedingten Gründen (die meisten jungen Männer wurden zur Wehrmacht eingezogen) der Zusammenschluss mit dem Militärverein "Mars Preußen" zur "Sportgemeinschaft Quedlinburg". Im Spätsommer des Kriegsjahres 1944 wurde der offizielle Sport- und Spielbetrieb eingestellt.

Nachdem der Kreis Quedlinburg gemäß der Vereinbarung der alliierten Siegermächte ab 1. Juli 1945 zur sowjetischen Besatzungszone gehörte, wurde bald danach der Sportbetrieb auf örtlicher Ebene wieder zugelassen und im Rahmen der damaligen Freien Deutschen Jugend die "Fußballsparte Quedlinburg" gegründet. An frühere Traditionen durfte nicht angeknüpft werden. So entstand mit dieser Keimzelle die Betriebssportgemeinschaft Blauweiß der Saatzuchtgesellschaften (1947). Dann gab es mehrere BSG`n, in denen Fußball gespielt wurde. Aber die Entwicklung der leistungsstärksten Fußballabteilung führte schließlich zur Bildung der BSG Motor (1951) mit dem Meßgerätewerk als Trägerbetrieb, der sich sehr stark für die Belange des Fußballs einsetzte, aber auch andere Sportarten förderte. Nach der Wende 1990, die mit der Auflösung der Betriebssportgemeinschaften verbunden war, wurde der Sportverband 04 Quedlinburg wiedergegründet und neue sportliche Heimat der meisten Mitglieder der ehemaligen BSG Motor. 1994 fusionierte der Sportverband 04 mit dem Verein Empor Quedlinburg zum Quedlinburger Sportverein e.V..

Der heutige Verein zählt 335 Mitglieder und umfasst die Abteilungen:

  • Fußball mit 235 Mitgliedern
  • Handball mit 85 Mitgliedern
  • Gesundheitssport mit 13 Mitgliedern
Abteilung Fussball
Abteilung Handball

Quedlinburger SV | letzte News

  • 1
  • 2
  • 3

  Der Quedlinburger SV schlägt den Blankenburger FV mit 3:1   Der Quedlinburger SV um Kapitän Sebastian Stosch empfing am 28. Spieltag der Landesklasse 3, bei sehr sommerlichen Temperaturen den Fußballverein aus Blankenburg. Die Quedlinburger hatten nach der 6:2-Klatsche in Blankenburg noch eine Rechnung offen und waren Willens diese zu begleichen. Allerdings mussten beide Teams, den Temperaturen um die 30 Grad Celsius Tribut zollen. So kam das Spiel nie auf ein sonderlich hohes Niveau. Nichtsdestsotrotz waren diese drei Punkte, sehr wichtige Punkte für...

weiterlesen ...

 QSV spielt Remis in Hötensleben   Das Fazit nach dieser "englischen" Woche ist doch ein recht positives. Man konnte innerhalb von 6 Tagen 7 Punkte einstreichen. Diese 7 Punkte errang man gegen den Meister der Landesklasse 3, den SV Staßfurt, den Pokalfinalisten SV Langenstein und den SV Hötensleben. So ist die Punktausbeute mehr als beachtlich.   Die sehr hohe Intensität dieser Woche merkte man den Quedlinburgern in Hötensleben an, sie wirkten nich ganz so frisch wie gewohnt. Dennoch versuchte man von Beginn an sich...

weiterlesen ...

  QSV schlägt SVL mit 4:0 Am Donnerstagabend gewann der Quedlinburger SV doch überraschend deutlich mit 4:0 gegen den SV Langenstein. Trotz einiger personeller Ausfälle bestimmte man die Partie nach belieben. Langenstein gelang offensiv nur wenig vor allem wurde Torjäger Benjamin Rode durch seinen disziplinierten Manndecker Pascal Scheffler bis zu seiner Auswechslung in der 74. Minute komplett abgemeldet.   Die Quedlinburger begannen vom Start weg offensiv, so kamen Marcus Brenner in der 7. Minute zu einer guten Gelegenheit, die gerade noch auf der Linie...

weiterlesen ...

Der Quedlinburger SV schlägt Spitzenreiter Staßfurt mit 2:1Kurz nach 14 Uhr beendete Cheftrainer Uwe Schwierske  seine Kabinenansprache mit den Worten, das er vollstes Vertrauen in seine Mannschaft hat und an einen Sieg glaube. Dieses Vertrauen und dieser Glaube sollten um 15:48 mit Abpfiff des Unparteiischen Florian Mummert bestätigt werden. Die Quedlinburger schlugen den Spitzenreiter und Aufsteiger in spe Staßfurt mit 2:1. Die Staßfurter waren über weite Teile der Partie die bestimmende Mannschaft aber konnten dies nur selten in echte Torchancen...

weiterlesen ...

Die große Frage die im Raum steht ist, kann der QSV die Meisterfeier des SV Staßfurt um eine Woche verschieben oder können die Gäste in der Lindenstraße die Korken knallen lassen? Ein Unentschieden reicht den Gästen aus dem Salzlandkreis für den vorzeitigen Meistertitel. Die Quedlinburger kennen das Gefühl vor dem Spiel in dem man alles perfekt machen kann nur zu gut. Jene zwei Partien die dem QSV den Aufstieg in die Harzoberliga bzw. in die Landesklasse sicherten, waren von Anspannung...

weiterlesen ...

QSV unterliegt Atzendorf mit 3:1Nach der überraschenden Niederlage in Hadmersleben und dem souveränen Heimsieg gegen Wulferstedt stand man nun am Scheideweg. Findet man pünktlich zum Saisonfinale zurück zu alter Stärke oder bleibt die Form doch unbeständig. Aktuell scheint der Trend doch eher wechselhaft zu sein, was nicht heißt dass die Truppe von Uwe Schwierske nicht jederzeit zu  Top-Leistungen im Stande ist. Die ersten 15 Minuten der Partie in Atzendorf begannen die Gäste mit frühen Pressing und Angriffen über die Außen. So...

weiterlesen ...

Am kommenden Samstag fährt unsere Erste zum ersten Mal überhaupt zu einem Punktspiel nach Atzendorf (bei Staßfurt). Im Hinspiel konnten unsere Jungs durch ein Kopfballtor von Erik Brahmann nach Ecke von Marvin Steller die "Regenschlacht" gegen einen unbequemen Gegner mit 1:0 gewinnen. Diesen Erfolg zu wiederholen wird nicht einfach, liegt aber freilich im Bereich des Möglichen. Uwe Schwierske wird seine Mannen entsprechend einstellen, um vor den nächsten schweren Spielen (gegen Staßfurt, in Langenstein, in Hötensleben) den zweiten Platz behaupten zu können. Der...

weiterlesen ...

Am 24. Spieltag der Landesklasse (3) empfing der Quedlinburger SV die Germania aus Wulferstedt. Die Hausherren wollten eine neue Serie starten nachdem eine Serie von 8 gewonnen Ligaspielen gegen Hadmersleben gerissen war. Ein 1:0 Sieg aus dem Hinspiel über Wulferstedt bildete dafür eine solide Grundlage. In den ersten 15 Minuten der Partie tat sich wenig, beide Teams tasteten sich vorsichtig ab. Keiner wollte einen Fehler begehen. So fand das Spiel vorrangig zwischen den Strafräumen statt. Die erste Mini-Chance erarbeitet sich der...

weiterlesen ...

Nach der doch überraschenden Auswärtspleite in Hadmersleben möchte der QSV nun gegen Wulferstedt zurück in die Erfolgsspur finden. Die Vorzeichen stehen recht positiv, da Mannschaftskapitän und Mittelfeld-Motor Sebastian Stosch nach Gelb-Sperre zurückkehrt. Ebenfalls kehrt Erik Brahmann nach abgesessener Gelb-Sperre zurück. Beide werden wie gewohnt mit vollen Einsatz in die Partie gehen und das Spiel vor allem durch ihre physische Präsenz bereichern. Fraglich ist nur ob Erik Schmidt, nach einer hartnäckigen Leistenverletzung, zurück in die erste Elf kehren kann. Die Hausherren kommen...

weiterlesen ...

Sponsoren

  • Stadwerke Quedlinburg
  • Sport Cierpinsky
  • EP Media Park Schubinsky
  • weitere Förderer des Quedlinburger SV ...

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!