Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

Am morgigen Samstag um 14 Uhr gastiert mit der TSG Unseburg/Tarthun e.V. ein Gast in der Lindenstraße, mit dem man sich in den Fünfziger und Sechziger Jahren Schlachten lieferte, sich seit dem aber nicht mehr „über den Weg lief“.

Die TSG rangiert aktuell auf einem sicheren 7. Platz in der Salzlandliga, welche mit unserer Harzoberliga zu vergleichen ist. Der gefährlichste Spieler ist dabei Gabriel Kleider, der in 9 Partien auch 9-mal traf für seine Farben. Die Dauerbrenner für die TSG sind Torhüter Jan Moritz und Mittelfeldakteur Johannes Beyer, beide mit 12 Einsätzen in der Hinserie.

Sollte sich das gute Wetter halten, steht dem Spiel auf dem Rasenplatz so gut wie nichts mehr im Weg.

BWG

 

Seit dem 01.07.1946, somit länger als sieben Jahrzehnte, ist Hans-Herbert Biermann, den die meisten von uns liebevoll „Onkel Hansi“ nennen, Mitglied unseres QSV bzw. früher Motor Quedlinburg.

Viele Jahre war er im Vorstand tätig, verfasste - gemeinsam mit seinem Bruder Günter - ausführliche Spielberichte, war verantwortlich für die Programmhefte, führte akribisch Statistiken und war bei Wind und Wetter auch als Mannschaftsleiter für den Quedlinburger Fußball im Einsatz.

Leider kann Hans die Spiele seines Vereins wegen einer Augenerkrankung nicht mehr live miterleben, kann es jedoch nach den Spielen kaum erwarten, telefonisch unterrichtet zu werden. Seine Verbundenheit zum QSV ist ungebrochen.

Heute feiert er im Kreise seiner Lieben seinen 91. Geburtstag, zu dem die ganze QSV-Familie von ganzem Herzen gratuliert, verbunden mit großem Dank für alles, was er für den Quedlinburger Fußball geleistet hat.

Alles Gute, lieber Hans! ??⚽️

(Foto: Vereinschef Christian Kliefoth und „Onkel Hansi“ im letzten Jahr beim Überreichen der Ehrenurkunde)

Bild könnte enthalten: 1 Person, Telefon

Quedlinburger SV II 4:0 Einheit Stapelburg

 

Die Truppe von Trainer Zsolt Czupy bezwang die tapfer kämpfenden Stapelburger mit vier Toren Unterschied.

Früh in der Partie bediente Marvin Steller seinen Bruder Vincent (19.), der zum 1:0 traf. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Kay Gödecke (41.) auf 2:0.

Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff nagelte Pascal Deiters das Spielgerät an die Latte, den Rebound netzte Ben Spott (50.) zum 3:0 ein. In der 84. Minute bediente Vincent Steller den eingewechselten Leon Bauer, der den Endstand von 4:0 besorgte.

So konnte der gute Platz in der Tabelle weiter ausgebaut werden.

Allen ein schönes Wochenende und

BWG 

Suche

Wir suchen dich!!

Fussball

letzte Beiträge

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!