Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

Unsere zweite Vertretung steht am Samstag (15:00 Uhr) vor einer schweren Aufgabe.

Beim Harzoberligaabsteiger SV Blau-Weiß Hausneindorf wird "eine harte Nuss" zu knacken sein, wenn die drei Punkte von dort entführt werden sollen.

Bei dieser Begegnung handelt es sich zweifelsfrei um ein Spitzenspiel. Beide Mannschaften wollen am Ende der Saison weit vorn in der Tabelle landen, belegen derzeit bei Punktgleichheit die Plätze drei und vier.

Sollten unsere Jungs ihr Potenzial abschöpfen, sollte zumindest eine Punkteteilung erreichbar sein.

Viel Erfolg, Jungs!

Am Samstag erwartet unsere Erste den Tabellenletzten. Der SC Seeland, der aus den früheren Vereinen Fortuna Hoym und Concordia Nachterstedt hervorging, ist als Aufsteiger aus der Salzlandliga bisher überhaupt noch nicht in der Landesklasse angekommen und konnte bei 3:26 Toren noch keinen einzigen Punkt verbuchen.

Selbstverständlich sind unsere Jungs in dieser Begegnung auch deshalb der haushohe Favorit und werden versuchen, durch einen vollen Erfolg ihre gute Position zu festigen - gerade auch im Hinblick auf die kommenden schweren Aufgaben gegen Teams, die im vorderen Tabellendrittel zu erwarten sind (Hötensleben, Atzendorf, Osterwieck).

Mit dem Schwung aus den letzten beiden guten Spielen in Wulferstedt und Gernrode, bei entsprechender Einstellung und nicht zuletzt mit Unterstützung des Anhangs sollten die drei Punkte in der Lindenstraße bleiben.

Der Anpfiff von Schiedsrichter Oliver Backhaus erfolgt um 15:00 Uhr.

 

Viel Erfolg, Jungs!?

SV Germania Gernrode - Quedlinburger SV 1:7 (1:3)

 

Mit einem klaren 7:1-Sieg im Stadtderby beim SV Germania Gernrode e.V. lösen unsere Blau-Weißen das Ticket für das Halbfinale im Kreispokal.

Nach knapp 10 Minuten brachte Marcus Brenner seine Farben in Führung, ehe Erik Schmidt (14.) und Martin Gottowik (25.) auf das zwischenzeitliche 3:0 erhöhten.

Lukas Ullrich (31.) schaffte noch vor dem Seitenwechsel den 3:1 Anschlusstreffer für seine Germanen.

Im zweiten Durchgang machten die Quedlinburger endgültig den Sack zu durch Treffer von Erik Schmidt, Patrick Illiger und Kapitän Erik Brahmann und wurden ihrer Favoritenrolle deutlich gerecht.

Nun dürfen wir gespannt sein, auf wen wir im Halbfinale treffen. Außer unserem QSV haben auch der SV Eintracht 1911 Osterwieck e.V., derSV Langenstein von 1932 e.V. und der SV Olympia 1921 Schlanstedt eV den Einzug in die Runde der letzten Vier.

Jungs, weiter geht's !?

Suche

Wir suchen dich!!

Fussball

letzte Beiträge

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!