Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

+++ Rückblick auf das Wochenende +++

Quedlinburger SV 3-3 SV Seehausen
Quedlinburger SV II 6-0 Rot-Weiß Abbenrode

Insgesamt blieben an diesem Wochenende vier Punkte in der Lindenstraße, ein Punkt bei der "Ersten" und ganze drei bei der "Zweiten".

Der Samstag startete für unsere Landesklasse-Vertretung gut. Man drückte den SV Seehausen in die eigene Hälfte und hatte gute Chancen, in Führung zu gehen. Stattdessen kam es anders.

Nach einem Fehlpass kurz vor dem eigenen Sechszehner lud man Maurice Bader förmlich ein, zum 0:1 zu treffen. Die Mannschaft um Erik Schmidt schüttelte sich kurz und glich durch Steve Elle aus, der von Christopher Bätz bedient wurde.

In der 61. Spielminute hatte der QSV eine Riesenchance, Gottowik überköpft den rauseilenden SVS-Keeper Röber, doch auf der Linie konnte Tobisch klären.

Im direkten Anschluss fing sich der QSV einen folgenschweren Konter über die rechte Seite ein und wieder konnte Maurice Bader am langen Pfosten treffen - 1:2.

Eine Viertelstunde vor Schluss griff der SV Seehausen erneut über die rechte Seite an, wieder fand die Flanke mit dem am langen Pfosten postierten Bader einen dankbaren Abnehmer - 1:3.

Doch die Hausherren steckten den Kopf nicht in den Sand und kämpften weiter. Zudem bewies Trainer Matthias Fieberling ein gutes Händchen bei den Wechseln.

So traf in der 90. Spielminute der eingewechselte Lucas Heise zum 2:3. In der letzten Minute der Nachspielzeit, der 93. Minute, fasste sich Nico Stertz ein Herz, zeigte seine großartige Schusstechnik und erzielte das 3:3.

Unter dem Strich fühlt sich dieses Last-Minute Comeback doch ein wenig wie ein Sieg an.

Am nächsten Samstag gilt es, bei den stark in die Saison gestarteten Darlingerödern wieder einmal einen vollen Erfolg zu landen.

Am Sonntag des vergangenen Wochenendes stand noch die Partie in der Harzliga 2 zwischem unserem QSV und dem Rot-Weiß Abbenrode an.

In dieser Partie ließ die "Zweite" nie wirklich Spannung aufkommen, so traf Johannes Michel früh in der Partie doppelt. Pascal Deiters und Kapitän Marvin Steller erhöhten bis zur Pause auf 4:0. Alle vier Treffer der ersten Hälfte wurden vom agilen Kai Brahmann aufgelegt, der im zweiten Durchgang auf 5:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Pascal Deiters mit seinem zweiten Treffer des Tages.

Man kann also mit genügend Rückenwind in die Partie beim Tabellenersten dem FSV Reinstedt/Ermsleben am kommenden Wochenende gehen.

BWG

 

Der 8. Spieltag steht vor der Tür, und unser QSV kämpft in Darlingerode um den zweiten Sieg in dieser Spielzeit.

Die Art und Weise wie die Mannschaft von Trainer Matthias Fieberling in den letzten Wochen aufspielt macht Mut, dass es mit dem nächsten "Dreier" endlich klappt!

Ein Spiel der besonderen Art dürfte es für Abwehr-Spezialist Leeroy Götz sein. Leeroy schnürte von 2015 bis zum letzten Sommer seine Schuhe für den SV Darlingerode/Drübeck und wird auf einige alte Bekannte treffen.

Hoffen wir auf den nächsten - so nötigen - Dreier. Damit würden unsere Jungs auch ihrem Trainer, dem wir auch an dieser Stelle nochmals alles erdenklich Gute wünschen, ein schönes nachträgliches Geburtstagsgeschenk machen.

Die Partie beginnt morgen bereits um 14 Uhr!

Die Partie unserer "Zweiten" wurde indes verlegt, das genaue Datum wird alsbald bekannt gegeben

BWG

Quedlinburger SV 1:4 (1:2) Einheit Wernigerode

 

In der 2. Runde des FSA-Pokals ist Schluss für unseren QSV, so musste man sich Einheit Wernigerode mit 1:4 geschlagen geben.

Der neue Cheftrainer Matthias Fieberling schwor vor dem Spiel seine Truppe ein und diese gab alles, was sie im Tank hatte.

Kein Spieler muss sich vorwerfen, nicht alles in die Waagschale geworfen zu haben. So kann man durchaus gestärkt aus dieser Partie gehen, auch wenn man diese verloren hat.

Ohne große Abtastphase startete diese Partie und beiden Mannschaften hielten gut dagegen. In der 7. Spielminute lag Einheit nach einem "krummen Ding" von Wersig mit 1:0 in Front. Der Kapitän der Wernigeröder köpfte fast von der Grundlinie im hohen Bogen über QSV-Keeper Martin Werner.

Unsere Jungs verfielen jedoch in keinerlei Schockstarre, sondern suchten ihr Heil im Angriff. Nachdem Marcus Brenner (12.) knapp verpasste, machte es Martin Gottowik (23.) einige Minuten besser und glich die Partie aus. Nach einem langen Einwurf von Leeroy Götz brauchte der freistehende Gottowik nur noch einnicken.

Unmittelbar vor dem Seitenwechsel erhöhte Wernigerode auf 2:1. Wersig bedient Rogacki, dessen Schuss Martin Werner mit einem starken Reflex entschärfen konnte, aber gegen den Nachschuss von Leon Dannhauer war er machtlos.

In der 71. Spielminute trifft QSV-Schlussmann Martin Werner Einheits Riemann, folgerichtig gab es Strafstoß. Nick Schmidt verwandelte den fälligen Strafstoß sicher.

Gut fünf Minuten vor Abpfiff bekam Einheit einen weiteren Strafstoß zugesprochen - nach einem sauberen Tackling von Leeroy Götz. Nach dem Spiel mussten selbst die Wernigeröder nachfragen, weshalb es Elfmeter gab. Wie dem auch sei, Nick Schmidt verwandelte auch diesen Elfmeter sicher.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Thomas Werny bedanken, der den Trainerstab verlässt. Thomas, wir sagen Danke für die jahrelange großartige Arbeit als Torwarttrainer. Ihm wird Enrico Hinze, der in Quedlinburg ebenfalls kein Unbekannter ist, als Torwart-/Co-Trainer nachfolgen, in diesem Sinne freuen wir uns auf die Zusammenarbeit!

Außerdem möchten wir uns bei euch Fans bedanken für 90 Minuten erstklassige Unterstützung!

BWG

Suche

Wir suchen dich!!

Fussball

letzte Beiträge

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!