Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

Zweite Auswärtsniederlage in Folge

QSV unterliegt Atzendorf mit 3:1

Nach der überraschenden Niederlage in Hadmersleben und dem souveränen Heimsieg gegen Wulferstedt stand man nun am Scheideweg. Findet man pünktlich zum Saisonfinale zurück zu alter Stärke oder bleibt die Form doch unbeständig. Aktuell scheint der Trend doch eher wechselhaft zu sein, was nicht heißt dass die Truppe von Uwe Schwierske nicht jederzeit zu  Top-Leistungen im Stande ist.


Die ersten 15 Minuten der Partie in Atzendorf begannen die Gäste mit frühen Pressing und Angriffen über die Außen. So kamen die Bodestädter auch zur ersten gefährlichen Gelegenheit des Spiels. Nach einer kurz ausgeführten Ecke von Marvin Steller flankt Michel Sauerzapf in den Strafraum der Hausherren, wo Erik Schmidt per Kopf knapp verfehlt. Quasi postwendend trafen die Atzendorfer zum 1:0 in der 18. Minute. Nach einem langen Ball von Spangenberg auf Sebastian Tolle, der sich im Laufduell gegen Michel Sauerzapf durchsetzt, trifft dieser eiskalt zur Führung. Im weiteren Spielverlauf verließen sich die Platzbesitzer immer wieder auf brandgefährlicher Konter, die Quedlinburger hingegen kurbelten die Partie weiterhin über die Außen an. Etliche gefährliche Hereingaben waren das Resultat, allerdings fehlte im Sturmzentrum ein Abnehmer. Kurz vor dem Pausenpfiff tauchte erneut Tolle im QSV-Sechszehner auf, doch der Winkel wurde zu spitz und die Rückgabe auf den Elfmeterpunkt fand auch keinen Abnehmer.


Knapp eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff hatten die Atzendorfer die stärkste Phase des Spiels, innerhalb weniger Minuten kamen sie zu 3 guten Chancen. Erst parierte Werner einen Fernschuss (57.) zur Ecke. Bei der anschließenden Ecke konnte sich Werner ebenfalls nach Kopfball von Spangenberg auszeichnen. In der 60. Minute war es dann soweit, nach einer Flanke von Sura setzt sich im Zentrum Voigtländer gegen Sauerzapf im Kopfballduell durch. Gegen den Kopfball von Voigtländer aus rund 5 Metern hat Werner keinerlei Abwehrchance, 2:0 für die Hausherren. Die Quedlinburger warfen logischerweise nun alles nach vorne um eine Aufholjagd zu starten. In der 66. Minute hatte der eingewechselte Nico Stertz die bisher beste Gelegenheit des zweiten Durchgangs, als er am Sechszehner freie Schussbahn hatte doch Keeper Eisenträger parieren konnte. Nach einem überflüssigen Ballverlust im Mittelfeld schickte Karlik abermals Tolle, der Werner umkurvt und zum 3:0 einschiebt (70.). Die letzte Gegenwehr war somit gebrochen. Den Ehrentreffer für den QSV erzielte Nico Stertz mit einem traumhaft getretenen Freistoß aus knapp 20 Metern in der 88. Minute.


Die Quedlinburger hatten über weite Teile des Spiels mehr Anteile von der Partie, konnten dies aber zu keiner Zeit in einen Vorteil ummünzen. Die Platzbesitzer waren hingegen äußerst effektiv und nutzten ihre Konter  und Drangphasen erbarmungslos. Unter dem Strich ein verdienter Sieg für die ZLG Atzendorf.


Unsere Blau-Weißen konnten glücklicherweise den zweiten Tabellenplatz auf Grund einer 5:0 Niederlage von Osterwieck in Seehausen behaupten.

Werner, Aissa-Maadaoui, Brahmann, Hentschel (63. Stertz), Steller (63. Rieneckert), Sauerzapf, Horn, Schmidt, Stosch, Scheffler, Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Suche

Wir suchen dich!!

Fussball

letzte Beiträge

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!