Stadtwerke Quedlinburg Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

Klarer Sieg am Donnerstagabend gegen Langenstein

  • Dienstag, 23 Mai 2017 08:22
  • geschrieben von 

 

QSV schlägt SVL mit 4:0

Am Donnerstagabend gewann der Quedlinburger SV doch überraschend deutlich mit 4:0 gegen den SV Langenstein. Trotz einiger personeller Ausfälle bestimmte man die Partie nach belieben. Langenstein gelang offensiv nur wenig vor allem wurde Torjäger Benjamin Rode durch seinen disziplinierten Manndecker Pascal Scheffler bis zu seiner Auswechslung in der 74. Minute komplett abgemeldet.

 

Die Quedlinburger begannen vom Start weg offensiv, so kamen Marcus Brenner in der 7. Minute zu einer guten Gelegenheit, die gerade noch auf der Linie geklärt wurde und in der 14. Minute parierte SVL-Keeper Robinson einen Fernschuss von Franz Hentschel nach Ablage von Paul. In der 28. Minute war es dann soweit, nach einem Freistoß von Michel Sauerzapf kam Brenner an den Ball und netzte aus Nahdistanz ein. Nach einer halben Stunde kamen die Gastgeber zu ihrer ersten nennenswerten Chance. Sebastian Nowak setzte zu einem technisch anspruchsvollen Innenseitstoß an, der nur knapp sein Ziel verfehlte. Die wohl fefährlichste Chance im ganzen Spiel für den SVL hatte Sebastian Kischel in der 40. Minute. Der Freistoß von Kischel wird von der QSV-Mauer geblockt und klatscht anschließend an die Latte, QSV-Keeper Werner wäre wohl chancenlos gewesen. Kurz vor dem Pausenpfiff sollte der QSV nochmal nachlegen könen. Sauerzapf steckt auf Franz Hentschel durch, der behält vor Robinson die Nerven und verwandelt eiskalt.

 

So furios wie der erste Durchgang geendet hatte, sollte der zweite Durchgang beginnen. Nach knapp 5 gespielten Minuten erhöhte erneut Franz Hentschel die Führung für seine Farbe. Hentschel antizipierte einen Rückpass auf Robinson, konnte diesen erlaufen und verwandelte erneut trocken. Den Schlusspunkt sollte Weliko Paul mit dem 4:0 setzen. Nach einem Ballverlust leitet der überragend spielende Thomas Kleist einen Tempokonter ein. Die halbhohe Flanke von Kleist verarbeitete Weliko Paul technisch brilliant und versenkte zum Endstand. In der Schlussphase der Partie kam der eingewechselte Nico Stertz noch zu zwei hochkarätigen Chancen konnte allerdings kein Kapital daraus schlagen.

 

Unter dem Strich gewann der QSV verdient und recht souverän diese Partie, etliche Puzzleteile haben diesen Sieg ermöglicht. Vorallem die disziplinierte Umsetzung der taktischen Anweisungen von Cheftrainer Uwe Schwierske wie beispielsweise die konsequente Manndeckung von Benjamin Rode duch Pascal Scheffler, dem nach langer Pause hervorragend spielende Thomas Kleist oder dem eiskalten Franz Hentschel.

Die Frage die weiterhin im Raums steht, wie aussagekräftig war diese Partie hinsichtlich der Pokalfinales am 23. Juni in Thale?

 

Werner, Brenner, Schönian, Rieneckert, Paul (68. Stertz), Scheffler, Hentschel (85. Gabriel), Steller, Horn, Sauerzapf, Kleist

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Suche

Wir suchen dich!!

Fussball

letzte Beiträge

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!