Stadtwerke Quedlinburg Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

BITTE JEDER ABSTIMMEN!!! Alles für unseren Nachwuchs 03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

7 Punkte in 6 Tagen

  • Dienstag, 23 Mai 2017 08:56
  • geschrieben von 

 QSV spielt Remis in Hötensleben

 

Das Fazit nach dieser "englischen" Woche ist doch ein recht positives. Man konnte innerhalb von 6 Tagen 7 Punkte einstreichen. Diese 7 Punkte errang man gegen den Meister der Landesklasse 3, den SV Staßfurt, den Pokalfinalisten SV Langenstein und den SV Hötensleben. So ist die Punktausbeute mehr als beachtlich.

 

Die sehr hohe Intensität dieser Woche merkte man den Quedlinburgern in Hötensleben an, sie wirkten nich ganz so frisch wie gewohnt. Dennoch versuchte man von Beginn an sich Chancen zu erarbeiten, was auch gelang. So hatte Nico Stertz in der 5. Minute die erste gute Gelegenheit doch sein Abschluss ging knapp links am Pfosten vorbei. Auch die Gastgeber hatten in der Frühphase eine Chance durch Björn Ohnesorge. Es sollte dann bis zur 25. Minuten dauern bis es wieder Gefahr im Strafraum des SVH gab. Martin Werner fing einen Freistoß hab und schickte gedankenschnell Nico Stertz auf die Reise, der allein auf Keeper Weiss zu lief, die Nerven behielt und zur Führung traf. In der Folge hatten Michel Albrecht (31.) und Franz Hentschel (38.) gut Abschlüsse, die Weiss beide sehenswert parieren konnte. Quasi mit dem Abpfiff erzielten die Gastgeber den Ausgleich, nach einem Fehlpass von Horn im Spielaufbau tauchte Brömse allein vor Werner auf und traf zum 1:1 Ausgleich.

 

Der zweite Durchgang begann schleppend auf beiden Seiten, die erste Chance in der zweiten Halbzeit hatte der SVH nach einem gefährlichen Freistoß von Miroslaw Domagala. In der 69. zecihnete sich abermals Martin Werner aus mit einer starken Parade gegen Brömse und konnte somit einen katastrophalen Fehlpass von Aissa-Maadaoui ausbügeln. Chancen auf beiden Seiten waren weiterhin Mangelware. Die Möglichkeiten von Marvin Steller (75.) für den QSV und für Björn Ohnesorge (80.) für den SVH brachten nichts ein. Die letzten Minuten gehörten dem QSV, so traf Michel Albrecht in der 89. Minute den Querbalken. Unmittelbar vor Abschluss scheiterten Aissa-Maadaoui aus Nahdistanz und Sven Gabriel per Kopf am SVH-Keeper Weiss.

 

 Das Unentschieden geht für beide Seiten vollkommen in Ordung und ist leistungsgerecht. Die Quedlinburger müssen auf Grund von Gelb-Sperren am kommenden Wochenende gegen den Blankenburger FV auf Michel Albrecht und Rachid Aissa-Maadaoui verzichten.

 

 Werner, M. Kunath, Brenner, Aissa-Maadaoui, Horn, Hentschel (87. Rieneckert), Schmidt, Scheffler (65. Steller), Stosch, Stertz (58. Gabriel), Albrecht

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Suche

Wir suchen dich!!

Fussball

letzte Beiträge

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!