Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de QSV Handball

Quedlinburger SV

Abteilung Handball.

Quedlinburger SV - Lok Oschersleben 25:21 (15:13)

 

Lag es am kurzfristig anberaumten Termin für das Nachholspiel vom 6.Spieltag oder war es der letzte schwache Auftritt der Quedlinburger Handballer vor 14 Tagen in eigener Halle, es fanden nur wenige Zuschauer den Weg in die Bodelandhalle. Diejenigen aber, die da waren, bekamen ein richtig gutes Handballspiel zu sehen!

 

Von Anfang an war das Geschehen komplett ausgeglichen. Die Gäste legten jeweils mit ihrem starken Aufbauspieler Wesemeyer vor doch Falko Leweling und David Weist glichen aus. Die erste Führung für den QSV erzielte Mathias Bollmann. Das Spiel der Gäste wirkte in den ersten 10 Minuten durchdachter. Erst nach und nach konnten die Quedlinburger den Verlauf beeinflussen. Schon beim Stand von 7:7 nahmen die Gäste die Auszeit. Diese wurde aber von den Hausherren besser genutzt. Erst Steven Martinke vom Kreis und dann Bollmann nach einem Rückhandanspiel von Johannes Meusel sorgten vielleicht für die schönsten Tore des Tages zum 9:7. Doch ein Durchatmen war nicht möglich. Der halbrechte Gästespieler Schwarz traf mit zwei wuchtigen Würfen zum Ausgleich. Dann erstmals ein 3 Tore Vorsprung des QSV durch Christian Leweling und Andre Glesmann zum 13:10 und eine Zeitstrafe gegen die Oscherslebener sollten für Ruhe sorgen. Doch trotz Unterzahl trafen sie nach einem doppelten Kempa-Trick und bekamen dafür völlig zu Recht sogar Beifall von den einheimischen Zuschauern. Halbzeitstand 15:13.

 

Die zweite Hälfte begann sehr nervös. Falko Leweling erhöhte auf 17:13. Etliche Fehlwürfe oder technische Fehler auf beiden Seiten ließen keinen Spielfluss zu. Auch die 4 Minuten dauernde Überzahl wurde vom QSV nicht genutzt, da zu eigensinnig der Abschluss gesucht wurde, anstatt den besser postierten Mitspieler anzuspielen. So kamen die jetzt konditionell nachlassenden Gäste wieder auf 19:16 heran. Zum Glück bewahrte Torwart Phillip Muschalla beim nächsten Angriff mit einem Riesenreflex den QSV vor dem Anschlusstreffer. Sekunden später ließ Weist einen echten Kracher vom Stapel. Leider sprang der Wurf nach zweimal Innenpfosten wieder ins Feld. Gleich im nächsten Angriff gab er einen weiteren Beweis seines Könnens ab: sein verdecktes Kreisanspiel verwandelte Christian Leweling zum entscheidenden 21:16. Mit Max Thiemer, Alexander Henke und Fabian Sorkalle wurden noch mal frische Kräfte gebracht um den verdienten 25:21 Sieg zu sichern.

 

Aufstellung: Muschalla - Hirsch, Glesmann(1), F. Leweling(5/3), Sorkalle, Thiemer, Bollmann(2), Meusel(2), Weist(6/1), Ch. Leweling(7), Martinke(2), Henke, Kamalev

 

Ergebnisse 12.11.2016

Am Wochenende konnten alle drei Heimspiele gewonnen werden. Lediglich ein Auswärtsspiel ging verloren. 

 

Die C-Jugend war zum Verfolgerduell beim SV Wacker 09 Westeregeln zu Gast. Die Hausherren wurden ihrer leichten Favoritenrolle gerecht und der QSV verlor klar mit 21:37 (11:21).

 

Die D-Jugend spielte zu Hause gegen die TSG Calbe Saale. Der QSV konnte mit einem 25:10 (16:6) den zweiten Platz festigen.

 

Die B-Jugend kämpfte vor heimischer Kulisse gegen den SV Lokomotive Oschersleben um Punkte. Gegen den Tabellenachten konnten sich unsere Jungs knapp mit 23:20 (11:10) durchsetzen. 

 

Die A-Jugend spielte zum Schluss des Heimspieltags im Derby gegen die SG Stahl Blankenburg. Gegen den Tabellennachbarn gab es einen 30:22 (14:8) Erfolg, wodurch der QSV sich der Spitzengruppe anschließen konnte.

 

Ergebnisse 05.11.2016

Beide Teams, die am Wochenende im Einsatz waren, konnten ihre Spiele gewinnen.

 

Die E-Jugend hatte den HT 1861 Halberstadt zu Gast. Im Derby setzten sich unsere Jüngsten klar mit 32:6 (14:2) durch und verteidigte damit Platz zwei.

 

Die Herren waren beim HV Wernigerode zu Gast. In der neuen Zindelhalle konnte sich der QSV knapp mit 27:26 (14:12) durchsetzen und somit auf Platz vier springen.

 

Suche

Komm zu uns!!

Handball

letzte Beiträge